BAUSTEINE DER INTERNETSEITE

INTERNA

Glück-Auf - Friedenspreis des Friedensforums Essen 

Projekt: Friedensvertrag für die Ukraine

Ausschreibung eines Preises in Höhe von (Ziel mind.25.000 € / 10.000 € bereits zugesagt)

Zweck: Erstellung eines Friedensvertragsentwurfes oder Teilaspekten davon, der/die einem künftigen und von den Parlamenten der Ukraine und Russlands ratifizierten Friedensvertrag zwischen der Ukraine und Russland (alternativ: zwischen diesen beiden Staaten) am nächsten kommt/kommen..

Wer organisiert?

Der Sprecherkreis des Friedensforums Essen.

Der Sprecherkreis des Friedensforums Essen behält es sich vor, Dritte von befreundeten Friedensorganisationen und von weiteren Menschenrechtsorganisationen in den Organisationskreis zu berufen und aus diesem wieder zu entlassen.

Interessenten werden daher zeitlich befristet gebeten, mit dem Friedensforum Kontakt aufzunehmen:

kontakt@essener-friedensforum.de

Die Gründung eines Vereins wird ebenso diskutiert wie die Bitte an Vereine, diese Organisation spiegelbildlich ebenfalls als selbständige Arbeitseinheit innerhalb ihrer eigenen Strukturen einzurichten.

Angesprochen werden Organisationen wie:

  • Ärzte ohne Grenzen

  • Internationale Ärzte gegen den Atomkrieg

  • Internationales Rotes Kreuz

  • Friedensdorf international

  • Verband der Verfolgten des Naziregimes

  • Weitere Organisationen mit Interesse, ein Forum für Friedensvertragsentwürfe zu organisieren

 

Ziel ist es ein Leitungsboard zu entwickeln, welches aus mindestens drei, fünf oder sieben Mitgliedern besteht.

Interessenten können sich unter Beschreibung ihrer Tätigkeitsfelder und Angabe von Referenzen gerne an „kontakt@essener-friedensforum.de“ wenden.

Diese Option entfällt ggf. im weiteren Verlauf.

 

Struktur des Forums

  1. Das Forum erhält den Namen: Peace-contracts

  2. Unter der Domain www.peace-contracts.com wird hierfür ein Online-Forum erstellt

  3. In diesem Online-Forum können Friedensvertragsentwürfe oder Teilelemente von solchen eingereicht werden.

  4. Eingereichte Entwürfe haben sich an die nachfolgenden Regeln zu halten.

  5. Die Einhaltung der Regeln wird von Administratoren überwacht.

  6. Antwort an zugelassene Einreicher

  7. Folgende Antwort an Einreicher ist vorgesehen:

  8.  

  9. Sie haben am xx.xx.xx einen Entwurf für einen Friedensvertrag eingereicht:

  10. Dafür bedanken wir uns außerordentlich etc. Vielen Dank

  11.  

  12. Ihr Entwurf wird am xx.xx.xx online gestellt, und kann somit sollte nicht später ein Regelverstoß erkannt werden, entsprechend den Statuten an der Preisverleihung teilnehmen.

  13.  

  14. Aufgrund Ihres Interesses an der Gestaltung eines Friedensvertrages für die Ukraine mitzuwirken, bietet die Forenleitung Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt evtl. folgendes an

  15.  

  16. Möchten Sie aktive an der Prüfung von weiteren eingereichten Entwürfen teilnehmen:      Ja    Nein

  17.  

  18. Wenn ja, wieviele Entwürfe würden Sie in 48  / 96 h prüfen können                             Anzahl

  19.  

  20. Nehmen Sie die Aufgabe an, bitten Die Forenleitung Sie später evtl. eingehende Entwürfe entsprechend den Regeln  des Forums zu prüfen. Sollten Sie von einer Mehrheit der anderen Administratoren für zulässig befundene Entwürfe vermehrt ablehnen, oder umgekehrt von einer Mehrheit der anderen Administratoren vermehrt für unzulässig befundene Entwürfe annehmen, wird Ihnen das Administrationsrecht entzogen. 

  21.  

  22. Lehnen Sie einen Entwurf ab, bitten wir Sie mindestens einen Teil des Textentwurfes des Antrags zu markieren und in ein oder zwei Sätzen Ihre Begründung der Unzulässigkeit zu formulieren.

  23.  

  24. Prüfen Sie einen Beitrag nicht innerhalb der zugesagten Zeit, werden Sie von der Prüfung für diesen Entwurf freigestellt. Kommt es vermehrt zur Nichteinhaltung der zugesagten Prüfzeiten, werden Sie nicht mehr um weitere Prüfungen gebeten.

  25.  

  26. Unabhängig davon, ob Sie als Administrator der mittleren Ebene tätig werden wollen oder nicht:

  27.  

  28. - Sie können Ihren Entwurf jederzeit editieren. Er muss dann aber erneut den gleichen Zulassungsvorgang bestehen, bis zur Zulassung bleibt ihr ursprünglicher Entwurf online.

  29.  

  30. - Sie können Ihren Entwurf jederzeit löschen oder zeitlich ruhen lassen

  31.  

  32. - Sie erhalten die Möglichkeit Anonym zu veröffentlichen (Dies Empfehlen wir Ausdrücklich)

  33. - Sie erhalten die Möglichkeit Rückmeldungen zuzulassen von

  34.  

  35. A. Der oberen Administrationsebene    Nachrichten      Haken bestätigen

  36.  

  37. B. Der mittleren Administrationsebene    Nachrichten    Haken bestätigen        

  38.  

  39. C. Betrachtern der Internetseite            Nachrichten     Haken bestätigen        

  40.  

  41. Ferner erhalten Sie evtl später die Möglichkeit Ihren Entwurf bewerten Zulassen in dem Interessendreieck (Ukraine, Russland, Dritte). An der Implementierung dieses Tools arbeiten wir derzeit.

  42. Hier können Sie Zulassen:

  43.  

  44. Berwertung von anderen Administratoren     Zul. Ja/Nein   Öffentl. Ja/Nein

  45. Berwertung von Forenbesuchern                    Zul. Ja/Nein   Öffentl. Ja/Nein

  46. Sie können ihre eigene Einschätzung ihrer Berwertung der Interessen öffentlich Zulassen, oder nicht             Zul. Ja/Nein   Öffentl. Ja/Nein

  47.  

  48. Sie können den Kontakt zu einzelne Administratoren der mittlere Ebene abschalten

  49.  

  50. Erhalten Sie belästigende Nachrichten von anderen Administratoren der mittleren Ebene können Sie diese der obersten Ebene weiterleiten.

  51.  

  52. Versenden Sie belästigende Nachrichten an andere Administratoren der mittleren Ebene, können Sie und ihr Entwurf von der oberen Administrationsebene aus dem Forum entfernt werden.

TITEL

Struktur des Forums

  1. Das Forum erhält den Namen: Peace-contracts

  2. Unter der Domain www.peace-contracts.com wird hierfür ein Online-Forum erstellt

  3. In diesem Online-Forum können Friedensvertragsentwürfe oder Teilelemente von solchen eingereicht werden.

  4. Eingereichte Entwürfe haben sich an die nachfolgenden Regeln zu halten.

  5. Die Einhaltung der Regeln wird von Administratoren überwacht.


Regeln zur Administration des Forums: (kursiv gestellte Regeln gelten nicht für den Zeitpunkt der Einführung. Sie können aber eingeführt werden, wenn die Anzahl der eingereichten Entwürfe eine Ausweitung der Organisation erforderlich machen)

Regelung der Administration: 

  1. Die oberste Administratoren-Ebene wird aus den drei, fünf oder sieben Mitgliedern der Leitung gebildet. Sie kann neue obere Administratoren per Einstimmigkeitsbeschluss berufen und mit 2/3 Mehrheit entlassen.

  2. Die oberste Leitungsebene kann die Regeln mit 2/3 -Mehrheit ändern.

  3. Sie kann Administratoren der mittleren Ebene die Administrationsrechte mit einfacher Mehrheit entziehen.

  4. Einreicher von akzeptierten Vorschlägen qualifizieren sich selbst, Administratoren auf mittlerer Ebene zu werden. Steigt die Zahl der eingereichten Vorschläge so stark an, so dass die Administratoren der oberen Ebene mit dem Zulassungsverfahren überlastet werden, werden die Einreicher  gebeten, selbst Adminstratoren zu werden. Sie bilden dann die mittlere Administratoren -Ebene

  5. Eingereichte Vorschläge werden von mindestens drei Administratoren geprüft.

  6. Die Verteilung eingereichter Vorschläge an die Administratoren erfolgt per Zufallsgenerator.

  7. Administratoren bieten Prüfzeiten an (z. Bsp. Prüfung der Vorschläge innerhalb der nächsten 4,12, 24, oder 48 Stunden) und teilen diese dem Einreicher mit. (Software-Herausforderung- nicht kritisch für Start)

  8. Interessierte Administratoren dürfen alle Vorschläge prüfen, auch diejenigen, für die sie ursprünglich nicht ausgewählt wurden. 

  9. Leistet ein Administrator keine Prüfung in dem von ihm angebotenen Zeitraum, wird nach seinem Ablauf entweder das vorliegende Zertifikat eines nicht beauftragten Administrators verwendet, der den Entwurf ohne Prüfauftrag freiwillig bewertet hat, oder die Prüfung wird per Zufallsgenerator an einen Administrator aus der Gruppe mit den niedrigsten Prüfzeitraumszusagen (4 Stunden) vergeben.

  10. Sind drei Administratoren der Meinung, ein Vorschlag sei zulässig, wird er veröffentlicht.

  11. Halten nur ein oder zwei Administratoren den Vorschlag für zulässig, wird er drei anderen Administratoren vorgelegt, bis er entweder veröffentlicht oder abgelehnt wird.

  12. Ist keiner der Meinung, der Vorschlag sei zulässig, wird er abgelehnt.

  13. Ein einmal zugelassener Vorschlag kann durch Mehrheitsbeschluss der obersten Administrationsebene nachträglich abgelehnt werden.

  14. Jeder Administrator erhält das Recht, auch weitere bereits zugelassene Entwürfe zu prüfen und für zulässig oder nicht zulässig zu halten. Die Gründe der Ablehnung sollen die Admins kurz in einer Nachricht an die oberste Administrationsebene darstellen. Werden bereits zugelassene Entwürfe von einer Mehrheit der übrigen Administratoren abgelehnt, befasst sich die oberste Administrationsebene mit der Zulassung. Während dieser Prüfung wird der Entwurf von der Veröffentlichung ausgenommen. 

  15. Die Entscheidung der obersten Administrationsebene mit der Zulässigkeit eines Entwurfes ist bindend (mit einfacher Mehrheit). Sie kann von der mittleren Ebene nicht mehr geändert werden. Die mittlere Ebene erhält aber die Möglichkeit, die oberste Ebene über ihre Motivation in Kenntnis zu setzen.

  16. Der obersten Administration ist bekannt, welcher Administrator welchen Entwurf zugelassen bzw. abgelehnt hat. Die Administratoren der mittleren Ebene verfügen über diese Kenntnis nicht. Damit weiß die oberste Ebene z. Bsp. wer alle Entwürfe genehmigt, oder alle ablehnt, oder ähnliches Verhalten zeigt.

  17. Die oberste Administrationsebene behält sich vor, den hinterlegten Algorithmus anzupassen. (z. Bsp. bei Überlastung der obersten Ebene durch Datenflut etc. Anpassung mit 2/3 Mehrheit zu ändern)


Regeln für die Beteiligung am Forum:

Regeln zur Neutralität und Anonymität der Teilnehmenden

  1. Eingereichte Vorschläge erhalten entsprechend des Zulassungszeitpunktes fortlaufende Nummern. Die Einreicher werden mit Einreichung befragt, ob sie bereit sind, selbst als Administratoren tätig zu werden.

  2. Einreichende erhalten eine Zugangs- und Editionsberechtigung. Sie können ein Postfach aktivieren. Hierbei können sie aussuchen, ob Sie Post von der obersten, der mittleren Administrationsebene oder auch von registrierten Besuchern erhalten wollen. Somit können Sie festlegen, mit wem sie in Kontakt treten möchten. Sie erhalten die Möglichkeit, einzelne andere Administratoren der mittleren Ebene zu blockieren. 


Regeln zur Bewertung der eingereichten Entwürfe:

Regeln zur Sprache:

  • Das Forum erscheint zunächst auf Deutsch.

  • Ziel des Forums ist es bei sich bildendem Vertrauen und Interesse, Englisch- Russisch- und Ukrainisch sprechende Administratoren einzubinden und die Texte in mehreren Sprachen zu veröffentlichen. 

  • Es wird markiert ob der Text mit Google Translate oder www.deepl.com oder von Übersetzern unseres Vertrauens übersetzt werden, die sich uns hoffentlich ehrenamtlich andienen)

  • Der Sprachgebrauch soll sich möglichst nach dem Sprachgebrauch der UN-richten. (Aggression/Krieg/Konflikt) 

  1. Wegen „UN-Sprache“ siehe UN-Resolution vom 24.03.2022

Regeln zum Inhalt der eingereichten Entwürfe:

  • Das Ziel des Forums ist es, eine für alle Seiten vertrauenswürdige Plattform zur Verfügung zu stellen. Im Zweifel werden daher nicht vollkommen regelkonforme Entwürfe nicht zuglassen.

  • Ein eingereichter Entwurf muss von mindestens drei Administratoren zuglassen werden (gemäß o.a. Nr. 5).

  • Ziel des Forums ist es ausdrücklich, nicht die Gründe für den Konflikt/Krieg (Sprachgebrauch an UN-GS Guterres anpassen) zu erfassen oder darzustellen. Schuldzuweisungen und Rechtfertigungen sind daher nicht zulässig!

  • Jede als Äußerung von Hass interpretierbare Wortwahl ist untersagt und hat automatisch den Ausschluss des Entwurfs vom weiteren Prüfverfahren zur Folge.

  • Historisch begründete Herleitungen territorialer Besitzansprüche sind nicht zulässig. Solche Rechtfertigungen widersprechen den völkerrechtlich anerkannten Grundsätzen der Unverletzlichkeit bestehender Grenzen. Darüber hinaus ist es nicht Aufgabe des Friedensforums, die Korrektheit solcher Herleitungen zu beurteilen. (ACHTUNG: Bitte hierzu nochmals die Meinung von RA Schindler in seinen Anmerkungen im Textentwurf beachten, siehe seine Email vpom 30.05.2022, 18.17 h, zur Diskussion

  • Unzulässig sind z. Bsp. Aussagen wie:

    • Das Gebiet XY war schon immer Kernland von XY

    • Die Partei XY hat am XY Tag folgendes gesagt XY

    • Das Land, die Partei hat XY Verbrechen begangen!

    • Der Blick geht ausschließlich in die Zukunft, da ein Blick in die Vergangenheit oft umstritten ist und Parteilichkeit des Forums abgeleitet bzw. unterstellt werden könnte. Dies wollen wir vermeiden.

  • An formalen Hürden scheiternde sachfremde Entwürfe werden abgelehnt. Hierunter fallen Aussagen, die nach Auffassung der Foren Leitung nie in einem Vertrag auftauchen würden, z.B. dem Zufallsprinzip unterworfene Entscheidungstechniken(z. Bsp. „Ein Münzwurf entscheidet über XY“)

  • Bitte seien Sie nicht enttäuscht, wenn das Friedensforum Ihren Vertrag aufgrund ihrer Herleitungen ablehnt. Das Friedensforum bewertet damit nicht enthaltene Herleitungen und negiert diese auch nicht. Dennoch werden Verträge, die historische Herleitungen beinhalten nicht berücksichtigt, um die Gefahr zu vermeiden die Forumsleitung verstünde die eine oder die andere Seite. 

  • Da wir uns dieser Bewertung entziehen möchten, lassen wir diesen Blick in die Vergangenheit nicht zu! 

  • (ACHTUNG: Auch hier nochmals die o.a. Meinung von RA Schindler zu, Problem der historischen Herleitungen anschauen -> Wurde berücksichtigt, wird zur Diskussion gestellt) 


  • Die eingereichten Vorschläge dürfen für die Zukunft umfassende Zumutungen beinhalten. Dies liegt in der Natur von Kompromissen, die wechselseitig von Vor- und/oder Nachteil sein können.

Zulässig sind entsprechend z. Bsp. Aussagen oder Forderungen wie:

- Staat XY zahlt Staat YX Reparationszahlungen in Höhe von XX

- Die Gebiete XY erhalten den Status XY

- Die Organisation XY bezahlt eine Kommission bestehend aus Institutionen XX der Länder XX und YY um die Einhaltung der Verträge zu überwachen. Hinweis: Die Kosten für UNO-Missionen werden von allen UN-Mitgliedern finanziert. Daher kann dieser Punkt entfallen. (Anmerkung evtl. zahlt EU. Verband der Rabbiner unter Vorsitz Israels um Status der „Denazifizierung zu überwachen, das wäre nicht UN)

Das Forum behält sich vor, nicht jede Zumutung online zu stellen. Begründungen hierfür gibt das Forum nicht!

Ausdrücklich erlaubt sind Vorschläge zur Entwicklung der Völkerverständigung:

  • Organisation XY gibt ein Budget von XY, damit der Jugend- und Kulturaustausch zwischen XY wie folgt organisiert wird.  

  • Herleitungen, die Rechtfertigungen und Schuldzuweisungen beinhalten, werden nicht erlaubt!


Sind Sie über diese Regeln des Forums enttäuscht?

In diesem Fall  bittet Sie das Friedensforum folgendes zu bedenken:

- Das Forum hat nicht den Anspruch, für die Position des einen oder anderen Verständnis zu zeigen oder etwas als richtig oder falsch beurteilen zu sollen.

- Das Forum hat nicht den Anspruch, über die perfekte Struktur zur Entwicklung von Vertragsentwürfen zu verfügen.

- Das Forum hat diese Struktur nach besten Wissen und Gewissen aufgestellt.

- Das Forum hat diesen Ansatz gewählt, damit auf die Zukunft ausgerichtete Friedensverträge in einem Forum bekannt gemacht werden.

- Das Zustandekommen eines Vertragsentwurfes verhindert nicht, dass Geschichte auf anderen Ebenen aufgearbeitet wird. Aber ausdrücklich nicht auf dieser Ebene. (Siehe hierzu die bekannten Anmerkungen von RA Schindler, über deren Beachtung/Nichtbeachtung die Gründer des Forums zu entscheiden haben (Machen wir.) 

- Ziel des Forums ist es, Individuen oder Organisationen zu kreativen Lösungsvorschlägen zu animieren, die von beiden Seiten akzeptiert werden.

- Wurde ihr Vorschlag abgelehnt und sie Verstehen nicht warum?

- Bauen Sie ihn abschnittsweise neu auf und reichen die Abschnitte einzeln ein. Alle genehmigten Abschnitte können später zu einem Ganzen zusammengefügt werden. So erkennen Sie den Ablehnungsgrund.

- Ausdrücklich dürfen bei eigenen Vorschlägen Vorschläge anderer aufgegriffen und ggf. angepasst werden. Es gibt kein Copyright. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie in Ihren Vorbemerkungen darauf hinweisen, Elemente der Entwürfen XX und YY übernommen haben und diese in Ihren Texten durch Kursiv oder Farbgestaltung kenntlich machen. Sie verbessern nach Ihrem Anspruch etwas Gutes.

- Rückfragen müssen vom Forum nicht beantwortet werden, es rechtfertigt und begründet nichts. Damit vermeidet das Forum, Stellung zu beziehen und wahrt einen neutralen Status. Das Forum diskutiert und kommentiert nichts. 


Sind Sie immer noch unglücklich?

Auch die Forenleitung ist unglücklich, dass immer noch kein Frieden herrscht. Dies ist auch der Grund, weshalb dieses  Forum gegründet wurde.

Sofern Ihnen diese Begründung nicht ausreicht, steht es Ihnen frei, ein eigenes Forum zu gründen. Für diesen Fall erlaubt Ihnen das Friedensforum Essen ausdrücklich,  alle Ihnen sonst zusagende Elemente dieses Forums gerne als eigene zu verwenden.

Wenn Sie mit ihrem Forum zu einem Friedensvertrag beisteuern können, freuen wir uns ebenso sehr. 

Es steht Ihnen ebenso frei, Ihre Entwürfe auch direkt an die Vertretungen Russlands und der Ukraine zu versenden.



Struktur und Darstellung der eingereichten Entwürfe:

  • Die eingereichten Entwürfe werden entsprechend der Zulassung und Veröffentlichung nummeriert und bleiben somit anonym.

  • Jeder Ersteller kann seinen Entwurf nachträglich editieren. Die Prüfung der Editionen wird aber in der Priorisierung der Prüfung hinter die Prüfung der neu eingereichten Entwürfe gestellt.

  • Jeder Ersteller erhält die Möglichkeit, eine einen gewissen Zeichenumfang (100 / drei Zeilen) umfassende Zusammenfassung zu erarbeiten, um auf seinen Entwurf hinzuweisen. 

  • Es wird für jeden Entwurf vom Verfasser eine Übersicht erstellt. In diese darf er Schlagworte wie (Waffenruhe 678 Zeichen) oder andere Schlagworte einfügen.

  • Das Forum bietet Schlagworte an, damit Entwürfe evtl. sortiert werden können

  • Das Forum gibt einen Rahmen vor bestehend aus


- Zusammenfassung

- Präambel

- Waffenstillstandsabkommen

- Territoriale Fragen (Russland, Ukraine, Krim, Donbass, Sonstiges)

- Bündnisfragen

- Einbindung Nachbarländer

- Historische Aspekte

- Gesellschaftliche Aspekte (Sprache, Religion, Reisefreiheiten)

- Wirtschaftliche Aspekte (Reparationen, Zuk. Zusammenarbeit)

- Zukünftige Konfliktbearbeitung

- Weiteres (Zur Diskussion, erweiterbar)


Zu jedem Thema kann der Einreicher 500 – 2.000 Wörter schreiben


Einreicher werden gebeten, zu jedem Thema etwas zu schreiben.

Jeder Einreicher erhält die Möglichkeit, ist aber nicht verpflichtet, seinen Entwurf in einem Dreieck zur Berücksichtigung der Interessen einzuordnen.


Jeder Einreicher wird gebeten seinen Entwurf mit 20 Punkten zu bewerten. Damit kann er deutlich machen, in welcher Stärke er seiner Meinung nach die Interessen der Ukraine, Russlands, aber auch von Dritten berücksichtigt hat.

Beispielhafte Selbsteinschätzung der Interssenberücksichtigung:

Interessen der Ukraine z. Bsp. 8 Punkte

        Interessen Russlands z. Bsp. 8 Punkte

        Interessen Dritter z Bsp. 4 Punkte (Z. Bsp. Nachbarländer, aber auch Anderer)

Darüber hinaus erhält er die Möglichkeit, ist aber nicht verpflichtet, zwei weitere Einordnungen durch andere zuzulassen. Dies kann er jederzeit widerrufen.

Hierbei handelt es sich um die Möglichkeit, seinen Entwurf von der Gruppe der Administratoren und / oder von der Öffentlichkeit in diesem Interessendreieck bewerten zu lassen. 

Eine weitere Kommentierung ist nicht vorgesehen.

Damit können Entwurfsersteller ein Feedback zur Einschätzung des eigenen Entwurfes auch im Bezug zu anderen Entwurfserstellern erhalten.

Ein Entwurf, der hauptsächlich die Interessen einer Seite berücksichtigt, ist kein schlechter Entwurf. Im Gegenteil: die Formulierung der Interessen einer Seite ist wichtig und wesentlich bei der Entwicklung von Verständnis und somit bei der Findung eines für alle annehmbaren Kompromisses.

Sie brauchen Ihren Entwurf daher nicht so zu gestalten, dass er von den anderen Administratoren oder von der Öffentlichkeit in der Mitte verortet wird. Es ist wichtig, dass in jedem tragfähigen Vertrag die Interessen beider Seiten stark berücksichtigt werden. Solches schließt sich nicht per se aus, denn ein Friedensschluss sollte sich für beide Seiten als vorteilhaft erweisen können. (ACHTUNG: Hier noch mal RA Schindlers Anmerkung prüfen, ob GRÜN und ROSA sich nicht widersprechen Antwort:) Der gefundene Kompromiss muss keineswegs dem einen oder anderen Entwurf entsprechen die extrem die Interessen der einen oder anderen Seite vertritt, sie können aber dennoch hilfreich sein, da in Ihnen die Kerninteressen aller Seiten deutlich werden.

Eine Verteilung der 20 zu vergebenden Punkten von 10/3/7, oder 5/10/5 ist also durchaus legitim.

Auch wird nicht der Vertrag einen Preis gewinnen, der hier als besonders ausgewogen gilt. Vielmehr werden die Entwürfe prämiert, in denen erstmalig hier im Forum erwähnte Elemente (z. Bsp. eines Waffenstillstandes oder zum Status eines Gebietes) auch in einem Vertragstext verwendet werden, der in Zukunft von den Parlamenten beider Länder ratifiziert wird.


Antwort an zugelassene Einreicher

Ich stelle mir folgende Bestätigung an Einreicher vor:


Sie haben am xx.xx.xx einen Entwurf für einen Friedensvertrag eingereicht:

Dafür bedanken wir uns außerordentlich etc. Danke etc.....


Ihr Entwurf wird am xx.xx.xx online gestellt, und kann somit sollte nicht später ein Regelverstoß erkannt werden, entsprechend den Statuten an der Preisverleihung teilnehmen.


Aufgrund Ihres Interesses an der Gestaltung eines Friedensvertrages für die Ukraine mitzuwirken, bietet die Forenleitung Ihnen folgendes an


Möchten Sie aktive an der Prüfung von weiteren eingereichten Entwürfen teilnehmen:      Ja    Nein


Wenn ja, wieviele Entwürfe würden Sie in 48  / 96 h prüfen können                             Anzahl


Nehmen Sie die Aufgabe an, bitten Die Forenleitung Sie später evtl. eingehende Entwürfe entsprechend den Regeln (erneuter Link) des Forums zu prüfen. Sollten Sie von einer Mehrheit der anderen Administratoren für zulässig befundene Entwürfe vermehrt ablehnen, oder umgekehrt von einer Mehrheit der anderen Administratoren vermehrt für unzulässig befundene Entwürfe annehmen, wird Ihnen das Administrationsrecht entzogen. 


Lehnen Sie einen Entwurf ab, bitten wir Sie mindestens einen Teil des Textentwurfes des Antrags zu markieren und in ein oder zwei Sätzen Ihre Begründung der Unzulässigkeit zu formulieren.


Prüfen Sie einen Beitrag nicht innerhalb der zugesagten Zeit, werden Sie von der Prüfung für diesen Entwurf freigestellt. Kommt es vermehrt zur Nichteinhaltung der zugesagten Prüfzeiten, werden Sie nicht mehr um weitere Prüfungen gebeten.


Unabhängig davon, ob Sie als Administrator der mittleren Ebene tätig werden wollen oder nicht:


- Sie können Ihren Entwurf jederzeit editieren. Er muss dann aber erneut den gleichen Zulassungsvorgang bestehen, bis zur Zulassung bleibt ihr ursprünglicher Entwurf online.


- Sie können Ihren Entwurf jederzeit löschen oder zeitlich ruhen lassen


- Sie erhalten die Möglichkeit Anonym zu veröffentlichen (Zur Diskussion generelle Anonymität?)

- Sie erhalten die Möglichkeit Rückmeldungen zuzulassen von


A. Der oberen Administrationsebene    Nachrichten      Haken bestätigen


B. Der mittleren Administrationsebene    Nachrichten    Haken bestätigen        


C. Betrachtern der Internetseite            Nachrichten     Haken bestätigen        


Ferner erhalten Sie die Möglichkeit Ihren Entwurf bewerten Zulassen in dem Interessendreieck (Ukraine, Russland, Dritte).

Hier können Sie Zulassen


  1. Berwertung andere Administratoren     Zul. Ja/Nein   Öffentl. Ja/Nein

  2. Berwertung von Forenbesuchern         Zul. Ja/Nein   Öffentl. Ja/Nein


  1. Sie können ihre eigene Einschätzung ihrer Berwertung der Interessen öffentlich Zulassen, oder nicht             Zul. Ja/Nein   Öffentl. Ja/Nein


Sie können den Kontakt zu einzelne Administratoren der mittlere Ebene abschalten


Erhalten Sie belästigende Nachrichten von anderen Administratoren der mittleren Ebene können Sie diese der obersten Ebene weiterleiten.


Versenden Sie belästigende Nachrichten an andere Administratoren der mittleren Ebene, können Sie und ihr Entwurf von der oberen Administrationsebene aus dem Forum entfernt werden.




Darstellung der Entwürfe in der Öffentlichkeit

Auf einer Startseite gibt es folgende Felder

  1. Preisbeschreibung und Ziel 

  2. Über uns - Über Sie (Unterreiter, Vorstellung Essenener Friedensforum; Unterstützer und Motivation)

  3. Möglichkeiten der Teilnahme (Unterreiter Forenregeln; Teilnahmebedingungen)

  4. Einreichen von Vertragsentwürfen (evtl. über Abfrage, Präambel, Waffenstillstand bis hin zu 7+7+6 = 20, Bereitschaft für Administrationsteilnahme etc.)

  5. Eingereichte Verträge

  6. Kontakt, Impressum sonstiges


Über den Reiter „Eingereichte Verträge“ gelangt der Forenbesucher direkt zu den eingereichten Entwürfen

Dort gibt es die Wahlmöglichkeit, in welcher Reihenfolge die Entwürfe eingesehen werden sollen.

Hier werden angeboten: 

  • Reihenfolge der Erstveröffentlichung,

  • Zuletzt editiert

  • Am meisten angeschaut

  • Zu weiteren Punkten dürfen Administratoren Vorschläge unterbreiten

  • Darstellung des Interessendreiecks mit Unterfiltern nach Selbsteinschätzung, Administratorenbewertung und öffentlicher Einschätzung.

Besucher der Seite dürfen nach Überprüfung kein Roboter sein, die die jeweiligen Entwürfe ebenfalls bewerten. Auf Wunsch erhält der Entwurfsersteller eine Bewertung. Der Ersteller kann zulassen, dass der Mittelwert (Was ist damit gemeint? Einer bewertet 10 ein anderer 6 = Mittelwert ist 8) aller öffentlichen Meinungen publiziert wird, oder auch nicht. Die Anzahl der Bewertungen, die zu dem Mittelwert geführt haben, werden dann ebenfalls angezeigt. Der Besucher darf nach Überprüfung kein Roboter sein, Administratoren der Verträge XY anschreiben, wenn deren Administratoren dies zulassen (Evtl. kann Funktion einer Bitte um Kontaktaufnahme eingefügt werden, dann obliegt die Entscheidung dem jeweiligen Einreicher und er hat die Möglichkeit sich vor Anfeindungen zu schützen)


Preisverleihung

Kommt es zu einem Friedensvertrag, können Entwurfsersteller die oberen Ebenen der Administratoren auf Elemente ihrer Entwürfe hinweisen, die sinngemäß sehr ähnlich im Friedensvertrag enthalten sind. 

Das Gremium behält es sich in diesem Fall vor, den Preis auf bis zu 20 Ersteller von Teilentwürfen zu verteilen.

Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Alle Administratoren dürfen für sich in Anspruch nehmen, andere inspiriert zu haben, der Öffentlichkeit ein breites Spektrum an Friedensverträgen zur Diskussion gestellt und damit zu einem Friedensschluss beigetragen zu haben.


Preiserhöhung

Jede Organisation darf das Preisgeld erhöhen, bleibt aber bis zu einem Friedensschluss anonym! (Zur Diskussion)

Die oberste Administrationsebene behält sich vor, das Preisgeld bei der Stiftung des Friedensdorfs Oberhausen zu parken (Anfrage). Es ist dem Forum ebenfalls erlaubt, hierfür eine eigene Stiftung zu gründen, sollten die zu verzeichnenden Preisgelderhöhungen einen gewissen Umfang überschreiten.

Etwaige eingegangene Preisgelderhöhungen (Beträge über xxxxx) werden spätestens innerhalb von einer Arbeitswoche der Öffentlichkeit bekannt gegeben.


Segenswunsch

Glück Auf          Euch Ukrainern und Russen

Glück Auf          Euch Europäern und Weltbürgern

Glück Auf          Euch Zivilisten und Soldaten

Suchet und findet den Frieden

GLÜCK AUF


Letzte Überarbeitung: 07.06.2022, 11.42 h  Marner